Chronik

Im November 1983 beschloss der Verwaltungsrat der Freiwilligen Feuerwehr Ebing den Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses. Es wurden mehrere Standorte in Erwägung gezogen, bevor man sich auf den Platz gegenüber dem alten Gerätehaus einigte. Am 13. Juni 1985 beschloß dann der Marktgemeinderat Rattelsdorf den Bau eines Gerätehauses. Bereits am 25. Oktober konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Am 25. April 1987 feierte mann schließch Richtfest.

Am 17. Juni 1987 segnete Oberstudienrat Pfarrer Edgar Hagel das neue Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Ebing. Anschließend übergab Bürgermeister Lutz dem Kommandanten Leisgang die Schlüssel für das neue Domizil der Wehr. Durch die hohe Eigenleistung der Wehr habe der Markt Rattelsdorf für das Gerätehaus mit einer Baukostensumme von 335.000 DM nur cca. 28.000 DM Eigenkapital aufbringen müssen.

Der Antrag zum Ausbau des Dachgeschosses erging am 12. Dezember 1993 an den Marktgemeinderat iin Rattelsdorf. Im Herbst 1994 wurde dies dann genehmigt. Durch den Antrag auf Zuschuss an die Regierung konnten die Bauarbeiten jedoch erst im Juli 1995 begonnen werden. In nur knapp zwei Jahren Bauzeit wurden die arbeiten durch freiwillige Helfer der Wehr in Rund 4500 Stunden Eigenleistung fertiggestellt. Am 8. Mai 1997 konnte der Schulungsraum eingeweiht und seiner Bestimmung übergeben werden.

zurück zur Übersicht